FranceMobil zu Gast am HEG

FranceMobil am HEG

Am Donnerstag, den 13.09.2018, war von der dritten bis sechsten Stunde eine junge französische Lektorin mit dem Programm FranceMobil zu Gast am Herzog-Ernst-Gymnasium. Französischlernerinnen und -lerner der Jahrgänge 7, 8 und 11 erhielten jeweils eine Schulstunde lang die Möglichkeit, neue und spielerische Einblicke in die französische Sprache und Kultur zu bekommen. Im Kontakt mit Maëva Lagarde, die selbst bereits zahlreiche interkulturelle Erfahrungen gesammelt hat und nun für 10 Monate durch ganz Niedersachsen und Bremen tourt, gelang dies auf sehr unterhaltsame Art und Weise.

Das Programm FranceMobil wendet sich an Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen und Klassenstufen aus allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Die Aktivitäten und der Austausch mit den Lektorinnen und Lektoren werden dabei gezielt an das Alter und Vorwissen der Schülerinnen und Schülern angepasst. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 erreichte FranceMobil mit seinen Aktionen und Angeboten bundesweit mehr als 1,25 Millionen Schülerinnen und Schüler an über 15.000 Schulen.

Das FranceMobil wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft/Institut français Deutschland angeboten und von der Robert Bosch Stiftung, Renault Deutschland, dem Deutsch-Französischen Institut (DFI) Erlangen sowie dem Ernst Klett Verlag unterstützt. Zudem beteiligt sich das Land Hessen finanziell an FranceMobil. Die Programme FranceMobil in Deutschland und sein Pendant mobiklasse.de in Frankreich wurden für ihr vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit dem Adenauer-de-Gaulle-Preis ausgezeichnet und sind für die teilnehmenden Schulen kostenlos.

Jan Frigger