HEG-Schulschach-Team ist Landesmeister

Landesmeisterschaft Schulschach

Am Mittwoch, den 11. März, fand das Schulschach-Landesfinale in Hannover statt. Das Herzog-Ernst-Gymnasium trat in der Wettkampfgruppe 2 (Jahrgänge 2002 und jünger) an. Das Team spielte mit der Aufstellung Torben Knüdel (Brett 1), Jacob von Estorff (Brett 2), Imamali Askerov (Brett 3), Phillip Falke (Brett 4), Benjamin Keplin (Brett 5). Am sechsten Brett spielten abwechselnd Dietrich Poensgen und Faris Abu Laila. Konkurrenten waren Schulen aus Nordhorn, Lehrte und Göttingen, welche mit starken Vereinsspielern antraten.

 

Gespielt wurde Schnellschach (15 Minuten pro Spieler für eine Partie). Das Turnier bestand aus sechs Runden, wobei die genannten Schulen je zweimal gegeneinander spielten.

Es begann für Uelzen mit einem überraschend hohen 4,5:1,5-Sieg gegen Göttingen. In Runde 2 ging es gegen das stark besetzte Lehrte. In einem extrem knappen Kampf konnten sich die Uelzener mit 3,5:2,5 durchsetzen. Es folgte ein souveräner 4:2-Sieg gegen Nordhorn. In den nächsten Spielen gab es hart umkämpfte Unentschieden (3:3) gegen Göttingen und Lehrte. Bereits als Turniersieger feststehend gewannen die Uelzener noch einmal mit 4:2 gegen Nordhorn.

 

Damit waren die HEG-Schüler mit 10 Mannschafts- und 22 Brettpunkten souveräner Landesmeister. Der Titel ist gleichbedeutend mit der Qualifikation für die deutsche Schulschachmeisterschaft, welche vom 13. bis zum 17. Mai in Berlin stattfinden soll.

 

Bericht: Torben Knüdel

Fotos: Michael Schläger

Schach