Politik-Wirtschaft

Die Fachkollegen

Frau M. Bodmann

Bo

POW, DE (Fachobfrau)

Frau V. Deicke

De

POW, SN

Frau N. Fleischer

Fn

POW, FR

Herr K. Gehrke

Gk

POW, GE, DE

Herr J. Gerlach

Ge

POW, PH

Herr F. Hauptstein

Hn

POW, PH

Herr S. Hauptstein

Hp

POW, DE

Herr S. Lahme

La

POW, SN

Herr M. Leue

Le

POW, GE, SP

Frau K. Müller

Ml

POW, SN

 

Lehrplan-Übersicht

Jgst. 8

Politik im Nahbereich:

 

 

 

 

Der Jugendliche im Wirtschaftsgeschehen…:

 

 

…und seine Stellung in der Rechtsordnung:

 

 

Wirtschaftliches Handeln in Haushalt und Betrieb

Kommunale Konflikte (z.B. Windparks), Finanzierung von Gemeinden, Aufbau einer Gemeinde (Rat, Bürgermeister, Verwaltung), Kommunalwahlen, Mitwirkung (SV, Bürgerbegehren, Bürgerentscheid, Bürgerinitiative)

 

 

Bedürfnisse und Knappheit, Wirtschaftskreislauf, Haushalt, Schuldenfalle Handy, Werbung (Der Jugendliche als Konsument), Märkte

 

 

Rechte und Pflichten Jugendlicher (Kaufverträge, Ladendiebstahl [Jugendstrafrecht]), Gerichtsverhandlung (Besuch)

 

 

Einkommensquellen, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Rolle von Betrieben (z.B. VW Wolfsburg, Besuch), betriebliche Grundfunktionen

 

Jgst. 9

Das Unternehmen als wirtschaftliches und soziales Aktionszentrum:

 

Der politische Willensbildungs- und Entscheidungsprozess in Deutschland:

 

Aufgaben des Staates in der sozialen Marktwirtschaft;

Unternehmensformen und -ziele, Unternehmensaufbau, Arbeitsrecht (Tarifkonflikte, Kündigungsrecht, Betriebsräte, Gewerkschaften…)

 

Grundzüge einer gesellschaftlichen Organisation (Rollenspiel „Insel“), Verfassungsorgane, Gewaltenteilung, repräsentative Demokratie, Grundgesetz, Grundrechte, Rechts- und Sozialstaat, Gesetzgebung, Wahlen, Parteien, Medien

 

Planwirtschaft und Freie Marktwirtschaft, Soziale Marktwirtschaft, Eigentum, Wirtschaftskreislauf, staatliche Wirtschaftspolitik, Steuerpolitik, magisches Viereck, Sozialsaat und seine Grenzen, Interessensverbände

 

Jgst. 10

Politik und Wirtschaft in der Europäischen Union:

 

 

 

 

Sozialer und wirtschaftlicher Wandel:

 

 

Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Betriebspraktikum:

 

Politische und wirtschaftliche Motive für die Schaffung Europas, Integrationsprozess, Erweiterungsprozess der EU, Beitritt Türkei?, politische Institutionen, Entscheidungsprozess, Europäischer Binnenmarkt, Währungsunion, Entwicklungsperspektiven

 

Familie und ihre Funktion, demographischer Wandel (Generationenvertrag, Sozialversicherungssystem, Strukturwandel)

 

Herausforderung für die Berufs- und Studienwahl

Jgst. 11

Demokratie und sozialer Rechtsstaat:

 

 

 

 

 

Wirtschaftspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft:

 

 

 

Der politische Willensbildungs- und Entscheidungsfindungsprozess am Beispiel eines Gesetzes zur Sozialpolitik (Medien, Parteien, Interessensverbände, Verfassungsorgane), Demokratie (Demokratiemodelle, Formen und Theorien, Zukunft der bundesdeutschen Demokratie)

 

Die Rolle des Staates in der Sozialen Marktwirtschaft (wirtschaftspolitische Ziele, Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft, Markt- und Staatsversagen), Wirtschaftspolitik am Beispiel des Beschäftigungsproblems (Arbeitslosigkeit, Konjunkturpolitik, Ordnungspolitik, Strukturpolitik, Grenzen nationalstaatlicher Beschäftigungspolitik)

 

Jgst. 12

Internationale Sicherheits- und Friedenspolitik:

 

Internationale Wirtschaftsbeziehungen:

Internationale Herausforderungen (Alte und Neue Kriege, Terrorismus, Ressourcen), Akteure und Strategien (Bundeswehr, EU, NATO, UN, ICC)

 

Weltwirtschaft zwischen Liberalisierung und Protektionismus (Internationaler Handel, Unternehmensstandort Deutschland, Devisenmärkte und Wechselkurse, Weltwirtschaftsordnung)

 

Curriculare Vorgaben

Kerncurriculum Jahrgänge 8-10:

http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_gym_powi_nib.pdf

Kerncurriculum Gymnasiale Oberstufe:

http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_go_powi_07_nib.pdf

Operatoren für Politik und Erdkunde (gültig ab dem Abiturjahrgang 2014):

http://www.nibis.de/nli1/gohrgs/operatoren/operatoren_ab_2012/2009_10Ek_Ge_Po_neu.pdf

 

Eingeführte Lehrbücher

Jahrgang 8

Politikbuch 8

Politik & Co. – Niedersachsen
Band 1 
Herausgeber: Hartwig Riedel
Bearbeiter: Erik Müller, Stephan Podes, Hartwig Riedel, Martina Tschirner
Umfang: 160 Seiten
Medienart: Lehrbuch
Schularten: Gesamtschule, Gymnasium
genehmigt/geeignet für:

 Hamburg

 Niedersachsen
ISBN: 978-3-7661-6881-8
Preis: 20,90 €  

Jahrgänge 9
und 10

Politikbuch 9/10

Politik & Co. – Niedersachsen
Band 2 
Herausgeber: Hartwig Riedel
Bearbeiter: Erik Müller, Stephan Podes, Hartwig Riedel, Martina Tschirner, Martina Tuda
Umfang: 280 Seiten
Medienart: Lehrbuch
Schularten: Gesamtschule, Gymnasium
genehmigt/geeignet für:

 Hamburg

 Niedersachsen
ISBN: 978-3-7661-6882-5
Preis: 28,90 €

Jahrgang 11

 

Politikbuch 11

Kolleg Politik und Wirtschaft 
Politischer Entscheidungsprozess und Soziale Marktwirtschaft 
Bearbeiter: Stefan Knapp, Reinhard Reuter, Kersten Ringe, Jan Weber, Max Bauer, Andreas Hamm-Reinöhl, Erik Müller, Stephan Podes, Hartwig Riedel, Martina Tschirner, Friedrich Wölfl
Umfang: 327 Seiten
Medienart: Lehrbuch
Schularten: Gesamtschule, Gymnasium
genehmigt/geeignet für:

 Hessen

 Niedersachsen
ISBN: 978-3-7661-6845-0
Preis: 26,90 € 

Jahrgang 12

Politikbuch 12

Kolleg Politik und Wirtschaft 
Sicherheit, Frieden und internationale Wirtschaft 
Bearbeiter: Tanja Laspe, Reinhard Reuter, Kersten Ringe, Jan Weber, Christine Betz, Peter Brügel, Hartwig Riedel
Umfang: 208 Seiten
Medienart: Lehrbuch
Schularten: Gesamtschule, Gymnasium
genehmigt/geeignet für:

 Hessen

 Niedersachsen
ISBN: 978-3-7661-6846-7
Preis: 22,90 € 

 

Leistungsbewertung

Jahrgänge 8/9

 

  • 1 schriftliche Lernkontrolle je Halbjahr (einstündig).

 

Jahrgang 10.1

 

  • 1 zweistündige schriftliche Lernkontrolle (Klausur).

  • Die einstündige Lernkontrolle kann ersetzt werden durch eine schriftliche Ausarbeitung zu einem Referat (Zusammenfassung, Handout). Das Referat selbst zählt zur mündlichen Note.

 

Jahrgang 10.2

 

  • 1 zweistündige schriftliche Lernkontrolle (Klausur).

  • Die einstündige Lernkontrolle wird in der Regel ersetzt durch eine benotete Kurzdebatte nach den Kriterien von Jugend debattiert, die Modalitäten legt der Fachlehrer fest.

  • Der schriftliche Praktikumsbericht wird von der betreuenden Lehrkraft nach den Kriterien der Fachschaft Politik bewertet. Diese Bewertung erscheint auf dem Jahreszeugnis 10 („Kein Bericht angefertigt“; „Bericht angefertigt“; „Bericht mit Erfolg/großem Erfolg angefertigt“).

  • Präsentation des Praktikums (mündliche Bewertung).

 

Zusätzlich sind in den Klassen 8 bis 10 kürzere schriftliche Tests (z.B. HA-Kontrolle) möglich. Diese fließen in die mündliche Note mit ein und liegen im Ermessen des Fachlehrers.

Bei der mündlichen Bewertung sind neben Qualität und Quantität der Unterrichtsbeiträge auch Präsentationen, Ausgestaltung von Hausaufgaben, Mitarbeit in Partner- oder Gruppenarbeitsphasen zu berücksichtigen.

Jahrgang 11.1

 

  • 2-stündige GAN-Kurse: 1 zweistündige Klausur.

  • 4-stündige GAN-Kurse: 2 zweistündige Klausuren.

  • EAN-Kurse: 1 zweistündige und eine dreistündige Klausur.

 

Jahrgang 11.2

 

  • alle GAN-Kurse: 1 zweistündige Klausur.

  • EAN-Kurse: 1 dreistündige Klausur.

 

Jahrgang 12.1

 

  • 2-stündige GAN-Kurse: 1 zweistündige Klausur.

  • 4-stündige GAN-Kurse: 2 zweistündige Klausuren.

  • EAN-Kurse: 1 zweistündige und eine sechsstündige Klausur („Vorabi“); die „Vorabi“-Klausur ist mit etwa 60% zu werten.

 

Jahrgang 12.2

 

 

  • alle Kurse: eine zweistündige Klausur

 

Gewichtung schriftlich/mündlich

 

  • Jahrgänge 8-10: 40/60

  • Jahrgänge 11/12: 50/50

 

 

Aktueller Stand: 05.04.14/Ge