Vorlesewettbewerb

Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

Dieser Wettbewerb wird jedes Jahr in den 6. Klassen über das gesamte Bundesgebiet durchgeführt, teilnehmen kann jede Schule. Der/die SchulsiegerIn muss bis Mitte Dezember ermittelt werden und nimmt dann am Kreiswettbewerb teil. Die weiteren Stationen sind dann Bezirksentscheid, Landesentscheid und Bundeswettbewerb in Berlin.

Vorlesewettbewerb

Im Jahr 2012/13 konnte Clemens Krauß sich als bester Vorleser bis zum Landessieg in Osnabrück durchsetzen und so an der Finalrunde im Juni in Berlin teilnehmen.

Grundlage für gutes Vorlesen  ist, dass der/die SchülerIn den ausgewählten Textabschnitt in Beziehung zur Gesamthandlung des Buches stellen und damit für alle Zuhörenden verständlich machen kann. Bewertungskriterien für die Jury sind daher Textverständnis, Lesetechnik und Textgestaltung, die einen Gesamteindruck für die Beurteilung ergeben.

Vorgelesen werden jeweils ein selbst gewählter Text von 3-5 Minuten  und ein unbekannter Textabschnitt von etwa 2-3 Minuten, der von der Jury vorgegeben wird.

Weitere Informationen gibt es unter www.vorlesewettbewerb.de